CD "HOMELAND"

Homeland

Familiar Feelings

Exciting

Soulful Moments

Long Ago

Meet Old Friends

Forgotten Love

So Many Moods

Zufriedenheit ist der Weg zum Glück

Forced to Flee My Homeland

Your Tears Will Dry

Happiness

Anmerkung zum Stück "Forced to Flee My Homeland": Alle Klänge wurden nur mit dem Konzert­flügel durch Abdämpfen einzelner Klavier­saiten erzeugt.

 

Spielzeit 65 Minuten.


High Resolution Recording - Audiophile Mastering - High Dynamic Range! Beeindruckender Dynamikbereich von 12dB (DR12)!

 

Audiophiles Highlight des Monats - STEREO 9/2018

KLANG-TIPP - AUDIO 9/2018

 

Album als High Resolution Download: www.highresaudio.com

 

Über dieses Album

Dieses Album ist eine gefühl­volle und leiden­schaftliche Hommage an meine Heimat. Mit meiner Musik möchte ich jedoch nicht nur für mich alleine sprechen. Jeder Mensch hat eine Heimat und verbindet damit ganz persönliche Erinnerungen und Gefühle.

 

Leider können viele Menschen nicht in ihrer Heimat leben oder jederzeit gefahrlos zu ihr zurück­kehren. Die Flüchtlichgs­ströme der Gegen­wart sprechen für sich. Aus aktuellem Anlass widme ich meine Kompositionen "Forced to Flee My Homeland" und "Your Tears Will Dry" allen Flücht­lingen, die aus unter­schiedlich­sten Gründen ihre Heimat verlassen mussten oder noch müssen.

 

Ein besonderes Highl­ight ist die Komposition "Forced to Flee My Homeland“. Alle Klänge wurden nur mit dem Konzert­flügel durch Abdämpfen einzelner Klavier­saiten erzeugt. Erleben Sie, wie ungewöhnlich ein Konzert­flügel klingen kann …

 

Diese Aufnahme entstand im legendären MPS-Studio in Villingen mit einem wunderbar klingenden "Bösendorfer Imperial" Konzert­flügel. Hier spielten u. a. Friedrich Gulda und Oscar Peterson ihre viel­beachte­ten Alben ein.

 

Aufgenommen wurde durch den renommierten Ton­meister Gerd Puchelt mit nahezu der selben Mikro­fonie­rung und den original Neumann-Mikro­fonen wie damals bei Oscar Peterson und Friedrich Gulda in den 70er und 80er Jahren. Durch eine besondere Mikro­fonie­rung - eine Kombi­nation aus sehr nah an den Klavier­saiten positio­nierten Mikrofonen in Verbindung mit Mikrofonen, die in etwas größerer Distanz zum Flügel platziert wurden – besitzt diese authentische audiophile Aufnahme sowohl enormen Detail­reichtum und hervorragende Dynamik (DR12), als auch luftige Transparenz.

Es klingt einfach wundervoll! Der Flügel entfaltet seine ganze Farben­pracht und "atmet" förmlich! Nehmen Sie ein "Klang-Bad"...

 

Ich wünsche Ihnen Freude und berüh­rende Momente mit meiner Musik.

 

Martin Vatter

 

Über den Pianisten:

Der Pianist Martin Vatter hat seit 1994 zahlreiche CD-Produktionen veröffentlicht, die vielfach von der Fachpresse aus­gezeichnet wurden. Er erhielt Portraits im Bayerischen Fernsehen und im Bayerischen Rundfunk. Seine Kompositionen sind stilistisch zwischen Klassik und Jazz an­zu­siedeln und passen somit in keine Genre-Schublade. Erleben Sie die unverwechsel­bare musikalische „Handschrift“ von Martin Vatter.  

------------------------

 

Bilder von der Aufnahme im legendären MPS-Studio:

 

Bild 1: Aufnahmes­ituation und Aufnahme­raum mit dem legendären „Bösendorfer Imperial“  Konzert­flügel (Baujahr 1979) im MPS-Studio in Villingen.  Verwendete Mikrofone:  4 x „Neumann U 87“ (3 direkt über den Hämmern, 1 hinten),  1 x „Neumann SM 69“ in der Biegung, 2 x“BRUEL & KJAER 4006“ als Raum­mikrofone.

 

Bild 2: Die Ein­spielung gibt es nicht nur als Audio-CD und als hoch­auflösende HighRes-Aufnahme (24BIT / 96kHz), sondern auch als rein analogen Tonbandmitschnitt für eine eventuelle LP-Pressung …

 

Bild 3: Pianist Martin Vatter am "Bösendorfer Imperial" Konzert­flügel.